Beteiligungsmöglichkeit: "Kira Spendenaktion"


Foto: Familie S.


"Es ist, als würde man noch einmal ein Neugeborenes hüten", erzählt Frau S.

Die kleine Kira hat die OP überstanden und erholt sich derzeit Zuhause von ihrer schmerzhaften Erfahrung. Die 8 Monate alte Katze zog sich bei einem Sturz einen Oberschenkelbruch zu. Die Heilungschancen sind hervorragend - vor allem im Alter der jungen Kira. Eine erfolgreiche Genesung setzt allerdings eine kostspielige Operation voraus. Leider kann sich Familie S. die Behandlungskosten nicht leisten.


Für die eingangs geschätzten 3.000 - 3.500€ Operationskosten spart die Familie aus dem Süden Deutschlands lange und sind dadurch für sie nicht leicht aus der Tasche zu ziehen. Zum Glück sind die Kosten am Ende der Behandlung um rund 1.000€ gesunken. Was übrig bleibt ist eine Rechnung von 2412,64€. Deutlich weniger, wofür Familie S. sehr dankbar ist, aber immer noch ein Summe, die für die kleine Familie alles bedeutet. 



Ihre Alternativen waren vor der OP ernüchternd. Im Raum stand eine Amputation des betroffenen Beinchens, Komplikationen oder im schlimmsten Fall das Abtreten der 8 Monate alten Katze Kira. Möglichkeiten, die für die Familie nicht im Raum stehen dürfen. Kira muss leben, das steht außer Frage, vor allem wenn ihr neben dem Bruch und dem Trauma "nichts" weiter fehlt.


"Sie ist viel zu jung. Wenn eine kleine Operation, die meist wenig bis gar keine Folgeschäden mit sich bringt, ihr Leben ermöglicht bzw. es vereinfacht, warum sollten wir Nein sagen?  Auch, wenn unser Leben in Folge sehr ungemütlich wird?"


Foto: Familie S.


Aktuell wechselt Kira zwischen Schlafen, Fressen, mit der Halskrause kämpfen, vor Angst und Schmerz zittern, Trinken, sich entleeren und wieder schlafen ab. "Ihr geht es den Umständen entsprechend gut", erzählt die Familie. Während Kira mit der Heilung beschäftigt ist, teilt Familie S. sich die Aufgaben und kümmert sich liebevoll um die kleine Patientin.


Kira stehen noch 8 Tage mit Halskrause bevor und 6 Wochen absoluter Hausarrest. Für die verspielte und neugierige Katze mit Bewegungsdrang und eigensinnigem Willen eine wahre Zerreißprobe.

In circa einem halben Jahr wird ihr Fell an den aktuell noch kahlen Stellen gewachsen sein und all die heutigen Strapazen und Fragen wie: Woher sollen wir das Geld nehmen? Wird Kira durchkommen? Wie werden wir die nächsten Wochen über die Runden kommen? Isst sie genug?  Wie werden wir uns organisieren? …" werden der Vergangenheit angehören und nur noch Erinnerungen sein.


Foto: Familie S.


Kira bleibt von dieser strapazierenden Zeit ein kleines Verbindungsstück zwischen Oberschenkelknochen und Hüftknochen, ansonsten wird alles wieder gut werden.


The Mind Of Peace richtete in Zusammenarbeit mit Melik Sah Ünsal und durch Anregung des Tierschutzvereins Feline Wolfsölden e.V. ein PayPal Spendenpool ein. 


Wer möchte darf die Familie gerne unterstützen. Jeder Euro ist willkommen und eine Hilfe. 



Bei Fragen darfst du dich gerne an: 

welcome@themindofpeace.de wenden.




Klinikrechnung & Röntgenaufnahmen



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen